fbpx

Käse und Bier, das rat ich dir…: Traumpaar für Genießer

Käse und Craft-Bier

Käse und Bier – ein noch junger, aber sehr angesagter Genuss-Trend. Die Vielfalt der Bieraromen ergänzt wunderbar die unterschiedlichen Käsearomen. Wir verraten, warum das so ist – und wer perfekt zu wem passt.

Käse und Bier – das klingt für viele Menschen erstmal exotisch. Für mich nicht, denn sowohl mein verstorbener Schwiegervater als auch mein Mann lieben nichts mehr, als zu einer dicken Scheibe Alt-Mecklenburger am Abend ein kühles norddeutsches Pils zu trinken. 

Sobald es aber etwas komplexer als Käse und Bier wurde, galten Käse und Wein als das Genuss-Traumpaar schlechthin. Mittlerweile ist die leckere Kombination aus Käse und Bier jedoch in der modernen Küchenkultur angekommen. Was auch kein Wunder ist – genau wie bei Wein ist auch die Vielfalt an Biersorten enorm groß und die Bandbreite der Aromen extrem vielfältig. Daher gibt es für jeden Käsetyp einen perfekten Bier-Partner.

Pils und Käse

Käse und Bier – die Bandbreite der Aromen ist enorm

Das Schöne am Bier ist: Durch seine komplexen Aromen und das erfrischende Prickeln kommen Cremigkeit und Würze vieler Käsesorten besonders zur Geltung. Denn die Kohlensäure im Bier verstärkt die einzelne Aromen im Käse, zudem verleiht sie selbst bissfestem Schnittkäse einen zarten Schmelz. Viele Biere haben auch eine süßliche, leicht karamellartige Note, sie passt besonders gut zu lange gereiften, würzigen Käsesorten.

Craft-Beer und naturgereifter Käse: Perfekte Partner

Käse und Bier als Traumpaar

Besonders die meist jungen Craft-Beer, deutsch Craft-Biere, harmonieren mit Käse ideal. Vor allem, wenn es sich um sehr aromatische Sorten wie die naturgereiften Käsespezialitäten von RÜCKER handelt. Denn Craft-Bier und unsere Käse haben ganz entscheidende Gemeinsamkeiten: Keine künstlichen Zusätze. Hochwertige, naturbelassene Rohstoffe aus der Region. Traditionelle, natürliche Herstellungstechniken. Das alles garantiert den Craft-Bieren und unseren Käsespezialitäten eine Reinheit und Echtheit, die man schmeckt.

Wörtlich übersetzt bedeutet Craft-Bier „handwerklich hergestelltes Bier.“ Was natürlich nicht heißt, dass in einer Craft-Bier-Brauerei nichts automatisch und per Computer läuft. Vielmehr geht es um die Art der produzierten Biere und die Form des Unternehmens. Zum einen handelt es sich um Biere im traditionellen Sinn, gebraut nach dem deutschen Reinheitsgebot aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe.

 

Food Pairing: Geht nicht, gibt’s nicht

Vor allem aber steht Craft-Beer für Bier aus kleineren, eigenständigen Brauereien. Brauereien, die nicht zu einem der internationalen Bier-Konzernmultis gehören, sondern unabhängig am Markt agieren und regional fest verankert sind. Wie die Störtebeker Brauspezialitäten. Genau so wie wir bei Rücker aus Prinzip denken und handeln – und das schon in der vierten Generation.

Käse und Bier Störtebecker

Käse und Bier kombinieren, das ist etwas für Experimentierfreudige und Entdecker. Geht nicht, das gibt’s nicht. Erlaubt ist was schmeckt. Dennoch gibt es einige Faustregeln, mit denen der Einstieg in das Thema besser klappt.

Die 3 Grundregeln für das Kombinieren von Käse und Bier:

1. Keine Konkurrenz

Weder darf das Bier als bloße Begleitung neben dem Käse stehen, noch soll es die Aromen des Käses überlagern. Im Idealfall stehen Bier und Käse gleichberechtigt nebeneinander – und führen in Kombination zu einem ganz neuen Geschmackserlebnis. Die perfekte Harmonie entsteht, wenn das Bier einen Käse zur vollen geschmacklichen Geltung kommen lässt.

Naturgereifter Käse und Störtebecker Bier

2. Gleich und gleich

Ähnliche Partner harmonieren gut. Die Faustregel lautet: Je würziger der Käse, desto kräftiger, körperreicher und hochprozentiger das Bier. Kräftige, salzige und gereifte Käse harmonieren mit malzbetonten dunkleren und mit stärkeren kräftigeren Biersorten. Zu milden und jungen Käsesorten passen milde, helle  und leichtere Biere. 

Pils und naturgereifter Käse

3. Gegensätze ziehen sich an

Das Kombinieren von zwei ganz unterschiedlichen Aromen bietet sich an, wenn der Käse stark in eine Geschmacksrichtung tendiert. Ein süßlicher Käse wird durch ein säurebetontes Bier angenehm ausbalanciert. Salzige Käsesorten wie Feta hingegen werden mit süßlich schmeckenden Bieren perfekt ergänzt.

Meine Bier-Rezepte-Auswahl

Jetzt konkret: Wer passt zu wem? 

Die 11 besten Käse-Bier-Kombinationen

Käsewürfel und Bier
Käseigel-zum-Fußball
Käse und Weizenbier

Ob eines der zig neuen Craft-Biere, eine klassische Bierspezialität aus der eigenen Region oder eines der vielen süffigen Biere aus Süddeutschland – die Vielfalt an hochwertigen, nach traditioneller Braukunst hergestellten Bieren ist hierzulande enorm. Wer Lust auf ungewohnte und überraschende Geschmackserlebnisse und Genussmomente hat, der kombiniert seinen Lieblingskäse einfach mit dem passenden Bier. 

Was sind deine Bier-Favoriten? Zu welchen Käsesorten kombinierst du welches Bier? Wie immer freue ich mich darauf von dir zu hören. Per E-Mail, über Facebook oder auf Instagram.

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Insa Rücker

Insa Rücker

Ich bin Insa Rücker, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Gemeinsam mit meinem Mann Klaus leite ich die Familienmolkerei Rücker.

Ops! You did not set Instagram App Secret in element pack settings!

Finde mich auch hier

Logo Flaschenpost

Anmeldung zum Newsletter

Sei zuerst informiert!

Erfahre als Erste von unseren attraktiven Gewinnspielen, geling-frischen Rezeptideen mit RÜCKER Käse, und von ganz persönlichen Einblicken in unser 130 Jahre altes Familienunternehmen. Melde dich gleich an.

Ops! You did not set Instagram App Secret in element pack settings!
Scroll to Top