fbpx

Camping mal anders: Auf den Spuren des Ostsee Cheddars entlang Nord- und Ostseeküste

Camping an der Nordsee und Ostsee

Camping boomt! Kein Ort, der vor einem Van sicher wäre. Deshalb haben wir für euch eine Reiseroute entlang der Nord- und Ostseeküste entwickelt, die euch auf die Spuren unserer Unternehmensgeschichte schickt. Und damit auch auf „Die Spuren vom Ostsee Cheddar“. Extremreporter Harro Füllgrabe hat die Route schon ausprobiert. Entdeckt spannende Orte und leckere Rezepte.

Camping, Kurzform für die Lust der Deutschen am selbstbestimmten Reisen. Ob mit Wohnwagen und Auto oder dem eigenen Camper, die Deutschen lieben ihren Outdoor-Urlaub. Seit der Pandemie ist aus dem klassischen Camping eine richtige Bewegung geworden. Viele junge Leute haben sich einen eigenen Van gekauft, um zeitweise darin zu wohnen. Silver Ager verbringen ihren Ruhestand auf Achse. Ob Kurzurlaub, Home Office oder Un-Ruhestand, das Vanlife hat generationenübergreifend viele von uns infiziert. 

Der limitierende Faktor des viel zitierten Vanlifes: Die besonderen Orte, von denen alle träumen. Was liegt also näher, als eine Reise unter einem bestimmten Blickwinkel zu machen? So eine Route haben wir für euch entwickelt. Statt schön chronologisch die Nord- und die Ostsee abzuarbeiten, schicken wir euch auf eine Art Schnitzeljagd, nämlich auf die Spuren der Geschichte unserer Familienmolkerei. 

 Entlang der Küsten von Nord- und Ostsee geht es an spannende Orte, die für die Molkerei und Käserei RÜCKER eine entscheidende Rolle gespielt haben oder nach wie vor spielen. 
Vanlife mit Harro

Harro Füllgrabe führt euch auf die Spuren des Ostsee Cheddars

Die Idee kam uns, nachdem wir den gebürtigen Auricher und Extremreporter im Juni auf „Die Spuren des Ostsee Cheddars“ geschickt hatten. Harro und ich sind zusammen aufs Gymnasium Ulricianum in Aurich gegangen. Harro hat als Extremreporter mehr als 120 Länder bereist. Aber auf Fehmarn ist er noch nie gewesen. Und seine Heimat Aurich liebt er zwar, aber zu Besuch schafft er nur selten. 

Seine Reise hat nicht nur ihm wahnsinnig viel Spaß gemacht, auch uns. Denn RÜCKER und Vanlife, das passt für mich perfekt zusammen. Als Familienunternehmen in vierter Generation sind uns Werte wichtig, die auch das Camper-Leben prägen: Freiheit. Unabhängigkeit. Eine enge Verbundenheit mit Umwelt und Natur.

Deshalb haben wir seine Route um einige Stationen erweitert, die für RÜCKER wichtig sind oder die er auf seiner Reise einfach nicht mehr geschafft hat. Dazu kommen leckere Rezepte und praktische Tipps. Wer Harros Tour nachfahren will, schaut am besten hier. Es war ein straffes Programm in fünf Tagen. Unsere Tour erfordert sicherlich zehn Tage, kann aber beliebig gedehnt werden…

Welche Orte sind am Schönsten in Ostfriesland?

Unsere Campingtour startet natürlich am Das Käsehaus in Aurich, also direkt neben unserem Stammwerk. In unserem feinen kleinen Laden für Butter, Käse und ausgewählte Delikatessen bekommt ihr Feines für eure Reise, auch cooles Campinggeschirr, Emaille -Becher von Münder-Email. Hier könnt ihr euch mit Proviant eindecken und draußen an meinem schönen Kräutergarten oder im Strandkorb noch ein leckeres Frieseneis und einen Ostfriesen-Eistee genießen.

Wer Lust hat, bleibt gleich in Aurich. Die zweitgrößte Stadt Ostfrieslands bezaubert mit einem wunderschönen historischen Stadtkern und einem wunderschönen Biergarten an der historischen Kneipe „Zur Börse“. Am besten lässt man sich einfach durch die Innenstadt treiben, denn tolle alte Gebäude und charmante kleine Läden gibt es in Aurich zuhauf.

E-Bike Ladestation Käsehaus

Was macht man bei schlechtem Wetter in Ostfriesland?

Spaß und Sport besonders für Kinder bietet der Auricher Kletterwald mit mehr als 60 Stationen und Hindernissen. Spielt das Wetter nicht mit? Dann verbringt den Tag im MachMitMuseum. Mit allen Sinnen gehen Kinder hier auf Entdeckungsreise und gestalten die Ausstellung aktiv mit. Jedes Jahr dreht sich alles um ein anderes Thema, 2022 heißt es ‚Urknall, Dinos, Steinzeitmenschen – Evolution von A bis Z‘. Auch perfekt bei schlechtem Wetter: Das Freizeitbad ‚De Baalje‘ mit Stadtstrand, Sauna-Landschaft und Sole-Becken.

Egal wie das Wetter ist – starker Ostfriesentee ist bei einem Aurich-Besuch ein Muss. Unser Nationalgetränk entdeckt ihr am besten im Teehaus Kluntje – oder in der Teestube Eiland in Westgroßefehn. Hier backt Besitzerin Meike van Lengen über die Region hinaus bekannte Kuchen und Torten. Wichtige Zutaten dafür sind unsere Küstenbauernsahne und -butter. Das kleine Café und der Ort Westgroßefehn sind ebenfalls einen Abstecher wert.

Nicht unweit von Westgroßefen in Timmel findet ihr einen der schönsten Campingplätze in der Region. Preisgekrönt und oft ausgebucht. Wenn ihr mit mehreren Leuten unterwegs seid, empfehle ich euch unbedingt, einen Abend in der Genusskumpelei in Timmel zu buchen. Hier hat Harro seine leckeren Burger mit Ostsee Cheddar genossen. Am Timmeler Meer kann man ein wenig plantschen gehen, bevor man am nächsten Tag eine Tour entlang der Nordseeküste macht. 

Genusskumpelei

Welche Sehenswürdigkeiten lohnen sich in Ostfriesland?

Von Timmel kann man wunderbar Richtung Knock bei Emden fahren und von dort einmal die Küste entlangfahren. Diese Strecke, die fast direkt hinter dem Nordseedeich liegt ist bei jedem Wetter bezaubernd. Bei Sonne strahlt euch ein tiefblauer Himmel entgegen. An trüben Tagen hängen die Wolken dramatisch tief. Ein Muss: Der Pilsumer Leuchtturm, bekannt durch den Komiker Otto. Wenige Kilometer entfernt liegt der Campener Leuchtturm, den größten Leuchtturm Deutschlands. Entlang dieser Leuchtturm-Strecke fahrt ihr durch Wiesen und Felder, auf denen viele unserer Küstenbauern ihre Kühe halten. In Greetsiel lohnt sich ein Spaziergang durch das bezaubernde Fischerdörfchen.

Camping und Besuch beim Pilsumer Leuchtturm

Wer Lust hat, länger an der friesischen Küste zu bleiben: In dieser Region findet ihr über die App „Landvergnügen“ auch viele tolle Stellplätze an Bauernhöfen.

„Auf den Spuren vom Ostsee Cheddar“ würdet ihr am Nachmittag entspannt die restliche Nordseeküste Richtung Osten weiterfahren, auch hier findet ihr pittoreske Sielorte wie Carolinensiel oder Neuharlingersiel. Über Esens kommt ihr dann auf die Autobahn Richtung Bremen. Wer nicht mehr weit fahren möchte, kann einen Abstecher in Oldenburg machen. Hier gibt es einen tollen freien Stellplatz am Westfalendamm direkt an der Hunte (Vorsicht, oft viel los).

Wo liegt Pellworm?

Harro führte es auf den Spuren des Ostsee Cheddars zwar direkt weiter nach Fehmarn. Wir schicken euch auf dieser Campingtour aber erst mal noch die Nordseeküste hoch nach Pellworm. Pellworm ist eine nordfriesische Insel im Niedersächsischen Wattenmeer, knappe 400 km von Aurich entfernt, von Oldenburg sind es noch 337 Kilometer. 

Am Festlandshafen Strucklahnungshörn geht es mit dem Camper auf die Autofähre, nach gut 40 Minuten legt ihr auf Pellworm an. Die kleine Insel mitten im Wattenmeer sieht aus wie eine große sattgrüne Wiese, nur der rot-weiße Leuchtturm ragt aus der Landschaft hervor. Schafe grasen auf dem Deich, auf den Wiesen weiden einige Kühe, alte Bauernhäuser tragen dicke Reetdächer. Pellworm ist eine richtige Bilderbuch-Insel, ideal zum Abschalten, Ruhe tanken, Natur genießen. Ein schöner Campingplatz liegt auf der Westseite der Insel.

Ein Highlight auf Pellworm: Bei Ebbe eine Wanderung durch das offene Wattenmeer, die einzigartige Naturlandschaft entlang der schleswig-holsteinischen Westküste, ein UNESCO-Weltkulturerbe. Oder ihr fahrt bei Flut mit dem Schiff ‚MS Gebrüder‘ an den Seehundsbänken vorbei zur riesigen Sandbank Norderoogsand. Ein einmaliges Erlebnis, denn dieser Ort ist wie eine Insel im Werden, noch auf keiner Karte eingezeichnet. Mein Schiffstour-Tipp für Familien mit kleineren Kindern: Die Pellwormer Piratenfahrt.

Pellworm – immer noch spannend für Milch

Warum Pellworm? In den 1970ern gehörte die Meierei und Käserei einige Jahre zu den Standorten von Rücker . Mein verstorbener Schwiegervater kaufte die Meierei, um hier Weißkäse für den iranischen Markt zu produzieren. Stellt euch das vor: Friesischer Hirtenkäse wurde in großen Fischfässern in Salzlake gelagert, auf russische LKW verladen und von Nordfriesland über Russland nach Teheran gefahren. DAS wäre mal eine Campingtour mit dem Van… Auch mein Mann erzählt immer von seinen Fahrten mit seinem Vater nach Pellworm, es muss eine fantastische Zeit gewesen sein.

Noch heute gibt es die kleine Inselkäserei. Seit 2016 führt Familie Koll aus Husum den Betrieb und produziert köstliche Schnittkäsespezialitäten aus frischer Inselmilch. Neben einem Käseshop bietet die Inselkäserei Besichtigungen und Käseproben an. 

Die nächste Etappe unserer Camping-Tour durch den Norden führt quer durch Schleswig-Holstein, es geht von der Nordsee an die Ostsee. Unser Ziel: Die Insel Fehmarn. Die Ostseeinsel ist der Ort wo für Rücker einst alles begann. Hier pachtete unser Ur-Großvater und Firmengründer Eduard 1890 eine kleine Meierei – und legte damit den Grundstein für das Unternehmen.

 

Wo ist das Wetter am besten an der Ostsee?

Ganz klar: Fehmarn. Deshalb trägt Fehmarn auch den Spitznamen „Hawaii von Norddeutschland“. Und weil die Insel ein Paradies für Wassersportler ist. Windsurfer, Kiter, Segler – hier finden alle den optimalen Wind und die perfekte Welle. Wenn ihr nach Gold fahrt, ein verschlafen wirkender Ort im Süden der Insel, seht ihr schon von Weitem die bunten Kite-Schirme im Himmel und die Segel der Boote auf dem Wasser. Vorsicht: Der Ort führt in eine Sackgasse! Mit einem großen Wohnmobil könnt ihr hier schlecht wenden. Die Parkplätze sind zudem sehr beliebt bei Campern, schaut, dass ihr früh genug da seid…

Gold ist das ganze Jahr über einer der beliebtesten Surfspots der Insel. Und Gold ist berühmt für seine grandiosen Sonnenaufgänge. Wenn sich der Himmel frühmorgens leuchtend orange färbt und die ganze Insel in ein warmes Licht taucht, dann scheint die Zeit einen Moment lang still zu stehen.

Von Gold ist es nicht weit nach Vadersdorf, wo ihr tatsächlich noch die alte Meierei sehen könnt, in der unser Gründer Eduard damals begonnen hat, kräftigen Tilsiter auf Holz zu reifen. Leider gehört uns das Haus nicht mehr, es wurde vor hundert Jahren verkauft, um den Schritt aufs Festland zu schaffen und die Molkerei in Altgalendorf aufzubauen. Mittlerweile sind in der alten Meierei in Vadersdorf Ferienwohnungen und ein Restaurant entstanden.

Midsummer Bulli Festival

Ganz und gar nicht still ist es auf Fehmarn Ende Juni. Und mit einem Van seid ihr dann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Beim ‚Midsummer Bulli Festival‘ dreht sich vier Tage lang alles um das Leben ‚on the road‘. Im Mittelpunkt des Festivals steht der legendäre VW-Bulli, doch willkommen sind alle Vanlife-Fans. Zum Programm gehören BBQs und Lagerfeuer, Live-Musik und Workshops rund um den Kleinlaster. Stellplätze bieten die Festival-Veranstalter auch, außerdem gibt es auf Fehmarn einige wirklich schöne und familienfreundliche Campingplätze – fast alle direkt am Meer. Meine Tipps: Belt-Camping FehmarnCamping am Deich und der Campingplatz am Klausdorfer Strand.

Wie fährt man von Fehmarn nach Wismar?

Die letzte Etappe der RÜCKER Camper-Tour durch Norddeutschland führt in die Hansestadt Lübeck. Wer Lust hat, fährt die Strecke abseits der A1 durch die wunderschöne holsteinische Schweiz. Hier könnt ihr theoretisch überall auf den Spuren der Familiengeschichte wandeln. Denn mein verstorbener Schwiegervater kaufte unzählige kleine Meiereien rund um Oldenburg  in Holstein. Damit legte er in den 1960ern den Grundstein für das rasante Wachstum der Molkerei. Viele der kleinen Meiereien stehen noch, sind aber nicht mehr in Familienhand.

In Lübeck angekommen – wo man mit etwas Zeit sich unbedingt den imposanten Stadtkern ansehen sollte mit seinen imposanten Kirchen und dem Holstentor – setzt ihr mit der Fähre über nach Travemünde. Es ist eine echte Panoramafahrt vorbei an Attraktionen wie dem 900 Jahre alten Fischerdorf Gothmund und der alten Fischereistadt Schlutup. 

Bei einem Spaziergang an der Ostsee in Travemünde seid ihr meinem verstorbenen Schwiegervater ganz nah: Er liebte es, hier freitags zu spazieren und mit einem kleinen Sundowner das Wochenende einzuleiten. Von Travemünde aus geht es über die A20 nach Wismar. Oder ihr fahrt auch hier gemütlich an der Ostseeküste entlang und legt einen Bade-Tag in Boltenhagen ein, eines der ältesten Seebäder Mecklenburgs. Rund um Boltenhagen gibt es tolle Campingplätze, Harro hat auf seiner Vantour auf dem Campingplatz Boltenhagen gestanden und sich sehr wohl gefühlt.

Wunderschönes Wismar

Weiter geht es nach Wismar, der Sitz unserer Ostsee-Molkerei. Hier stellen wir unsere naturgereiften Käsespezialitäten her, darunter der fein-würzige Ostsee Cheddar. Wismar hat viele tolle Backsteinkirchen, meine Favoriten sind die spätgotische St. Nikolai Kirche und die St. Georgen Kirche. Von der Aussichtsplattform der St. Georgen gibt es einen grandiosen Blick auf Altstadt und Hafen. Besonders sehenswert ist auch das älteste Bürgerhaus von Wismar, der ‚Alte Schwede‘, erbaut 1380. Ihm zu Ehren haben wir einen unserer Käse benannt.

Ostsee-Molkerei Wismar

Lokal und nachhaltig shoppen

Wismar ist ein echtes Schmuckstück, eine Hausfassade der Altstadt ist schöner als die andere. Die wohl schönste Straße ist die Krämerstraße, sie gehört zu den ältesten Straßen der Stadt. Dort steht auch das Stammhaus der Karstadt AG, 1881 als das erste Kaufhaus in Deutschland eröffnet. Heute wimmelt es in Wismars kleiner Altstadt nur so vor kleinen, inhabergeführten Geschäften, Cafés und Bistros. Viele von ihnen haben sich unter dem Namen ‚Wismars Lieblinge‘ zusammen geschlossen.  Lokal und nachhaltig shoppen heißt das Motto von Läden wie Brausekontor, Hanse-Hygge und Möbel Goertz.

Frischer Fisch, köstliche Kuchen

Hungrig? Ein Ostsee-Urlaub ohne Fisch geht nicht! Fischbrötchen gibt es in Wismar frisch vom Kutter am Hafen. Sehr guten Fisch in allen Varianten serviert auch das Restaurant Seeperle. Wer es lieber süß mag: Wismar hat tolle Cafés, die Kuchen & Co. selbst backen. Meine Tipps: Café EigenSinn, Café Alte LöwenapothekeCafé Glücklich – die Kuchen dort sind unglaublich lecker. Die stylische Kaffeebar Fika setzt auf handgerösteten Spezialitätenkaffee.

Tipps für die Reiseplanung: Zu Gast auf dem Hof

Habt Ihr Lust auf tolle Orte abseits der üblichen Campingplätze? Auf https://landvergnuegen.com bieten mehr als 1.300 landwirtschaftliche Betriebe in ganz Deutschland einen Stellplatz an. https://www.alpacacamping.de ist ein Online-Buchungsportal für Stellplätze in der Natur: Abgelegene Wiesen an einem Wald oder See, aber auch Stellplätze bei Bauernhöfen und Winzern. 

Auch einer unserer Küstenbauern, der Ferienhof Meyenburg im ostfriesischen Norden, bietet Stellplätze für Van-Urlauber.  Auf dem Hof von Wilke und Uda bekommt ihr den Alltag einer Landwirtsfamilie hautnah mit – dazu sind es nur zwei Kilometer Fußweg an die Küste!

Top 5-Rezepte für Camper

Mit RÜCKER Produkten lassen sich unterwegs unkomplizierte und köstliche Gerichte zubereiten. Hier kommen meine Top 5-Rezepte für die Van-Küche:

Gemüse-Rohkost mit Antipasti Creme

RÜCKER Antipasti Creme Mood Dips Flat

Veganer Mozzarella mit Tomaten

Eine Camper-Tour entlang der Küsten – das ist Urlaub für echte Individualisten! Bist du schon mal mit dem Van durch Norddeutschland gereist? Was sind deine Top-Tipps für relaxtes Vanlife an den deutschen Küsten? Ich freue mich darauf von dir zu hören! Schreib‘ mir einfach per E-Mail, über Facebook oder auf Instagram.

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Käsekultur von der Küste zuhause genießen​

Unsere Käsespezialitäten und vieles mehr erhalten Sie auch in unserem Online Shop! Einfach mal schnüstern, wie wir Friesen sagen. Oder Sie schauen direkt bei uns im Das Käsehaus in Aurich vorbei – unsere Damen im Käsehaus packen Ihnen gern Ihr Käsepaket für zuhause. 

Insa Rücker

Insa Rücker

Ich bin Insa Rücker, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Gemeinsam mit meinem Mann Klaus leite ich die Familienmolkerei Rücker.

Ops! You did not set Instagram App Secret in element pack settings!

Finde mich auch hier

Logo Flaschenpost

Anmeldung zum Newsletter

Sei zuerst informiert!

Erfahre als Erste von unseren attraktiven Gewinnspielen, geling-frischen Rezeptideen mit RÜCKER Käse, und von ganz persönlichen Einblicken in unser 130 Jahre altes Familienunternehmen. Melde dich gleich an.

Ops! You did not set Instagram App Secret in element pack settings!