fbpx

Kimchi-Rezept original

Du bist ein eingefleischter Kimchi-Fan? Dann haben wir hier das Originalrezept für dich. Neben den richtigen Zutaten ist noch eins ganz wichtig: Kimchi auf traditionelle Art selbst herstellen, das braucht Zeit. Doch der Aufwand lohnt sich. Hier kommen meine Tipps für ein Kimchi nach echt koreanischer Art.

Kimchi für Fans – das koreanische Superfood ist unser neuer Liebling!

Kimchi-Mood-Küche
  • Schwierigkeitsgradmittel
  • Personen4
  • Rezepttyp
    • Bowle
    • Superfood
  • Gericht
    • Brunch
    • Mittagessen
    • Abendessen
  • Ernährungsform
    • Vegetarisch
    • Glutenfrei
    • Laktosefrei
  • Menüfolge
    • Hauptspeise
  • Anlass
    • Weihnachten
    • Silvester
  • Saison
    • Herbst
    • Winter

Rezeptzutaten

Die Zutaten für 1 Kilogramm Original-Kimchi

  • 1 großes Weckglas (3 l)
  • 1 mittelgroßer Chinakohl (ca. 800 g)
  • 60 g Meersalz
  • 10 x 20 cm Stück getrockneter Seetang (Kombu)
  • 1 EL Reismehl
  • 60 g koreanische Chiliflocken (Gochugaru)
  • ½ Birne (ca. 100 g)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 TL Meersalz
  • 60 g Rettich
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Salzwasser zum Auffüllen des Kimchi
    (2 EL Salz auf 1 l Wasser)

Rezeptanleitung

1

Für Kimchi als Erstes den Chinakohl längs vierteln, dann quer in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kohlstücke gut waschen und kurz abtropfen lassen. Dann mit dem Meersalz in einer Schüssel vermengen und mindestens zwei Stunden stehen lassen. Dabei ab und zu wenden.

2

Anschließend unter fließendem Wasser sehr gut abspülen. Wenn möglich, das Salzwasser auffangen, da es perfekt geeignet ist, um später das Kimchi aufzufüllen. Falls das nicht klappt, eine Salzwasserlösung (2 EL Salz auf 1 l Wasser) ansetzen. Den Kohl gut abtropfen lassen.

3

Den getrockneten Seetang mit einem trockenen Tuch abwischen, auf keinen Fall waschen. Dann in 200 ml kaltem Wasser aufkochen und 10 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Nun den Tang aus dem Wasser nehmen, das Reismehl mit einem Schneebesen einrühren, aufkochen und bei mittlerer Hitze und ständigem Rühren köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

4

Das Reisporridge mit Chiliflocken, Birne, Knoblauch, Ingwer, Sojasauce und 2 TL Salz in einer Küchenmaschine fein pürieren.

5

Für Kimchi nun den Rettich in feine Stifte und die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.

6

Anschließend Chinakohl, Würzpaste und Gemüse vermengen und in das saubere Weckglas füllen. Wichtig: Das Glas und der Deckel müssen vorab mit kochendem Wasser ausgespült werden. Das Gemüse beim Befüllen gut nach unten drücken. Wichtig: Der Kohl muss mit der aus ihm austretenden Flüssigkeit bedeckt sein. Ist die Mischung zu trocken, füllst du sie mit etwas Salzwasser auf, bis sich im Glas eine leichte Sauce um den Kohl bildet. Der Kohl darf nicht mit Luft in Berührung kommen!

7

Für milden Geschmack den Kimchi zwei Tage mit einem Teller leicht abgedeckt bei Zimmertemperatur fermentieren lassen. Bei Bedarf das Gemüse nochmal in die Flüssigkeit drücken. Anschließend verschlossen in den Kühlschrank stellen. Hier wird die Fermentation verlangsamt und der Kimchi hält sich über mehrere Monate. In den ersten Tagen das Glas hin und wieder öffnen, um die weiterhin entstehenden Fermentationsgase entweichen zu lassen.

Genießertipp: Für kräftig schmeckenden Kimchi lässt du ihn einfach länger fermentieren.

Kimchi nach traditioneller koreanischer Art herstellen, das dauert dir zu lange? Kein Problem – auf meinem Blog gibt es ein Express-Rezept. Und in meiner Rezeptsammlung findest du leckere Kimchi-Varianten, etwa ‘Dreierlei Kimchi mit ausgebackenem Alter Schwede’.

Rezept teilen

Sende
Kundenbewertung
0 (0 Bewertungen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anmeldung zum Newsletter

Logo Flaschenpost

Seien Sie mit unserem Newsletter informiert!

Erfahren Sie als Erste von unseren attraktiven Gewinnspielen, geling-frischen Rezeptideen mit RÜCKER Käse, und von ganz persönlichen Einblicken in unser 130 Jahre altes Familienunternehmen. Melden Sie sich gleich an.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Käsespezialitäten

Naturgereifte Käsespezialitäten Küsten-Urtyp, Alter Schwede und Alt-Mecklenburger
Käseladen- ihr Laden für Lecker in Aurich

Käseladen

Hier können Sie Ihren Lieblingskäse bei uns frisch vom Käseladen kaufen.

Händlersuche

Hier finden Sie Ihren Lieblingskäse beim Händler bei Ihnen vor Ort.

Rücker Käse und Käsespezialitäten im Handel

Das könnte Sie auch interessieren

Machen Sie es wie die Ostfriesen und gönnen Sie sich ein Elführtje: Eine kleine Teepause um 11 Uhr. Erleben Sie unser norddeutsches Lebensgefühl und lesen Sie mehr über unsere Käsespezialitäten und unser 130 Jahre altes Familienunternehmen.

Nordische Adventszeit: 11 Tipps für gemütliche Vorweihnachtswochen

Nordische Adventszeit – so benennen wir einfach mal diese andere

DIY Adventskranz von Rücker: Für eine hyggelige Weihnachtszeit

Ein individueller Adventskranz ist ein echter Hingucker in der Vorweihnachtszeit.

Käsefondue – Unsere 9 besten Tipps

Was gibt es Schöneres als gemütlich am Tisch zu sitzen

Käse und Bier, das rat ich dir…: Traumpaar für Genießer

Käse und Bier – ein noch junger, aber sehr angesagter

Alte Gemüsesorten – 10 alte Sorten neu entdeckt!

Alte Gemüsesorten erleben gerade ein Revival. Völlig zu Recht. Hoch

Käse und Kräuter – die 7 besten heimischen Kräuter

Heimische Kräuter wie Petersilie und Schnittlauch oder Dill geben Gerichten

Scroll to Top