fbpx

Eine kleine Auszeit für dich – eine Fahrradtour durch Ostfriesland

Fahrradtouren durch Ostfriesland

Es ist Wochenende, die Sonne scheint und du hast Lust auf frische Luft mit ein bisschen Bewegung? Dann nimm dein Fahrrad und mach eine Fahrradtour durch Ostfriesland! Meine 3 liebsten Routen verbinden die einzigartige Landschaft Ostfrieslands mit regionaler Kulinarik.

Fahrradtouren sind schon lange nichts mehr nur für ältere Menschen. Fahrradtouren durch Deutschland, Europa oder die Welt sind absolut in Mode. Und auch den Alltag in den Städten erobert das Fahrrad: Man ist schneller und gesünder unterwegs. Für uns Norddeutsche ist das nichts Neues. Wir fahren schon immer gern mit dem Fahrrad. Ob im Alltag oder am Wochenende – wir Ostfriesen fahren gern Fahrrad. Und verbinden es mit einer gemütlichen Tasse Tee in einem Café oder einer frischen Buttermilch direkt beim Milcherzeuger. Solche Plätze gibt es überall in Ostfriesland. Hier stelle ich dir drei vor.

Fahrradtour 1: Von Leer nach Wiesmoor

Strecke: 60 km

Meine Fahrradtour durch Ostfriesland Nummer 1 ist für mich als gebürtige Fehntjerin natürlich gesetzt: Die führt von der pittoresken Stadt Leer durch die Fehnorte bis in den Luftkurort Wiesmoor. Gerade im Mai, wenn die Rhododendren am Straßenrand und die Blumen in den sehr gepflegten Vorgärten an den Kanälen blühen, ist diese Strecke sehr zu empfehlen. Sie ist etwa 60 Kilometer lang und damit ideal für eine gemütliche Tagestour. 

Die Strecke ist ausgeschildert als Deutsche Fehnroute, sodass du dich auch nicht verfahren kannst. Diese Fahrradtour durch Ostfriesland führt durch die alten Moorkolonien, in denen ab dem 17. Jahrhundert Torf abgebaut wurde. Dafür mussten von Hand Kanäle gegraben werden, die bis heute die Landschaft prägen.

Ostfriesentee bei einer Fahrradtour in Greetsiel

Die Deutsche Fehnroute ist gut ausgeschildert

Mit ihren weißen Klappbrücken und den sehr gepflegten Backsteinhäusern, den alten und neuen Windmühlen ist die Gegend  sehr malerisch. Diese Fahrradtour führt dich auch durch die älteste Fehnsiedlung überhaupt: Durch Großefehn.

Hier lädt das Pfannkuchenschiff Antje direkt im Ort zum Verweilen ein. Wer einen etwas längeren, aber lohnenswerten Weg über Westgroßefehn in Kauf nehmen will, kann im sehr hübschen Café Eiland einkehren. Hier wird der Kuchen mit unserer Küstenbauernsahne in Konditorqualität gebacken. Dazu gibt es stilecht eine Tasse Ostfriesentee.

Aus dieser Tagestour kannst du auch eine mehrtägige Fahrradtour machen. Mehr Informationen dazu findet ihr unter www.deutsche-fehnroute.de

Fahrradtour 2: Von Dornum nach Aurich

Strecke: 41 km

Eine andere lohnenswerte Fahrradtour durch Ostfriesland führt von Dornum nach Aurich. Die alte Häuptlingsstadt Dornum mit ihrem sehr hübschen barocken Wasserschloss und einem bezaubernden Ortskern ist immer einen Besuch wert. Der Ortsteil Nesse gehört zu den ältesten Wik-Siedlungen. Dass Dorum einst ein wichtiger Seehafen war, ist heute kaum mehr vorstellbar. Denn das Meer ist mittlerweile schon eine Ecke entfernt – der Hafen versandete. Wie so viele andere Häfen auch. Dennoch spürt man in dieser Region noch das Flair vergangener Zeiten. Und die Macht des Meeres. 

Das ewige Meer – Deutschlands größter Hochmoorsee

Die Fahrradtour durch Ostfriesland ist nur 41 Kilometer lang, deshalb kannst du dir Zeitlassen für Dornum, Aurich und dazwischen die eigenwillige Moorlandschaft. 

Ein Abstecher zum Ewigen Meer, Deutschlands größtem Hochmoorsee, solltest du unbedingt einlegen. Egal, ob bei Sonne, Regen oder Nebel – dieser See hat etwas geradezu Magisches. Von hier aus geht es weiter nach Aurich. Wo wir täglich Friesischer Hirtenkäse, tagesfrische Küstenbauernbutter und Küstenbauernsahne herstellen. Und wenn du schon gerade da bist, schau doch mal in unserem Käseladen vorbei (Öffnungszeiten beachten). Für eine gemütliche Tasse Tee lohnt es sich, in der historischen Kneipe „Zur Börse“ einzukehren. Im Sommer lädt hier ein großer Biergarten zum Verweilen ein. 

Weitere Informationen zu der konkreten Strecke findest du unter https://www.ostfriesland.de/mein-ostfriesland/radurlaub/ostfriesland-rad-routen/friesenroute-rad-up-pad/4-etappe.html

 

Fahrradtour 3: Emden – Greetsiel

Strecke: 43 km

Für meine dritte Fahrradtour durch Ostfriesland starten wir in Emden. Diese größte ostfriesische Stadt mit ihrer bedeutenden Kunsthalle und der Fachhochschule bietet dir zahlreiche Möglichkeiten, mit einem entspannten Frühstück deine Radtour zu starten. Zum Beispiel das Hafenhaus direkt am historischen Delft.  

Nach einer kurzen Fahrt ist die Krummhörn ein absolutes Muss für jeden Ostfriesland-Urlauber. Trotz der vielen Windräder kommt man dem Element Meer hier sehr nah. Die Bäume stehen schief und die Wolken hängen so tief über dem Meer, dass sie mit dem Horizont verschwimmen. Ihr seht – ich liebe die Krummhörn.

Krummhörn – Land der Orgeln

In der Krummhörn kommt der Wind gefühlt immer von vorn. Kein Wunder, dass in diesem Landstrich des Windes so viele bedeutende Kirchenorgeln zu sehen und hören sind: Die Krummhörn ist berühmt für ihre Backsteinkirchen und Orgeln. Wer sich dafür interessiert, dem empfehle ich im September die sogenannten Krummhörner Kirchturm-Touren. 

In der Krummhörn ist auch der Ort Pilsum. Er ist bekannt für den rotgelb-gestreiften „Otto“-Leuchtturm. In diesem schönen Dorf lebt Familie Berkhout, die hier Kühe und Ziegen halten und eine kleine Käserei betreiben: Die frische Küstenbauernmilch, die nicht zu uns geht, wird hier zu friesischen Rohmilchkäsespezialitäten verarbeitet. Und im eigenen „Käse-Hof-Laden“ vermarktet (Öffnungszeiten beachten): Mein persönlicher Tipp: Die Burenmelk. Das ist eine Art frische Buttermilch. Und während einer Fahrradtour genau das Richtige. 

Angekommen in Greetsiel, kann man sich von dem nach wie vor pittoresken Zauber dieses Fischerdorfes einfangen lassen. Und echtes Greetsieler Konditoreis essen. Vorsicht aber mit den Möwen – die sind immer da, wenn irgendwo ein Eis gegessen wird. 

Familie Berkhout, Käse-Hof-Laden, Pilsum

Du hast einen Tipp für ein schönes Café, in dem man in Ruhe eine Tasse Tee genießen kann? Oder für eine besonders reizvolle Fahrradtour? Dann schreib mir gern. Ich bin immer dankbar für Anregungen. 

Teile diesen Beitrag

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren

Insa Rücker

Insa Rücker

Ich bin Insa Rücker, verheiratet und Mutter von drei Kindern. Gemeinsam mit meinem Mann Klaus leite ich die Familienmolkerei Rücker.

Finde mich auch hier

Logo Flaschenpost

Anmeldung zum Newsletter

Sei zuerst informiert!

Erfahre als Erste von unseren attraktiven Gewinnspielen, geling-frischen Rezeptideen mit RÜCKER Käse, und von ganz persönlichen Einblicken in unser 130 Jahre altes Familienunternehmen. Melde dich gleich an.

Scroll to Top