Kürbissuppe mit Käse überbackenen Baguette

Kürbis-Suppe ist ein perfektes Abendessen für die ungemütlichen Herbstmonate. Denn je kürzer die Tage und je niedriger die Temperaturen, desto besser schmeckt eine heiße Suppe. Ein Teller dampfende Suppe wärmt den Körper von innen. Und kein anderes Essen regt die Sinne so an wie eine aromatische Suppe aus frischen Zutaten und feinen Gewürzen. Die beste Basis für eine köstliche Herbstsuppe ist frisches regionales Gemüse. Einer unser Favoriten ist das ultimative Herbstgemüse, der Kürbis. Denn Kürbis ist nicht nur super lecker, er ist auch extrem gesund. In Kürbis stecken viele Vitamine, Mineralstoffe und sättigende Ballaststoffe. Für unsere Kürbissuppe kombinieren wir nussig schmeckenden Hokkaido-Kürbis mit knusprigen Crostini: Baguettescheiben überbacken mit feinwürzigem Nordberger-Käse von RÜCKER.

Für die Kürbis-Suppe mit Käse-Crostini zunächst das Fleisch des Hokkaido in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Möhren grob raspeln und die Zwiebel häuten und klein hacken.

Im nächsten Schritt die Butter in einem Topf erwärmen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Dann das Kürbisfleisch und die Möhrenraspel dazu geben und die Gemüse gut vier Minuten bei geschlossenem Topf dämpfen.

Danach alles mit Gemüsebrühe ablöschen und mit den Gewürzen abschmecken. Nun die Suppe aufkochen und etwa 20 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen.

Anschließend die Kürbis-Suppe pürieren und Crème fraîche einrühren. Danach die Suppe warm stellen und den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Im nächsten Schritt für die Crostini frisches Baguette in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln.

Dann kommt der Clou: Die Nordberger-Käsescheiben zerkleinern und zusammen mit gehackten Kürbiskernen auf den Baguettescheiben verteilen. Die Scheiben in den Ofen schieben. Nach acht Minuten Backzeit sind die Crostini knusprig und goldbraun.

Sind noch Käse und Kürbiskerne übrig geblieben? Umso besser. Käse und Kerne einfach auf die Suppe streuen und mit den ofenwarmen Käse-Crostini servieren. Das ist eine Herbstsuppe wie wir sie lieben.

 

Lust auf weitere Kürbis-Rezepte?
(verlinken: Kürbis-Quiche, Kürbis-Tarte – in Arbeit)

Ausführliches rund um das ‘super food’ Kürbis findest Du in unserem Blog

4/5

  • Für 4 Personen
  • Zubereitungsdauer: ca. 35 Min
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Backzeit: ca. 10 Min.


Zutaten

  • 400 g Kürbisfleisch z. B. Hokkaido
  • 250 g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 4 EL Crème fraîche
  • Salz, Pfeffer je nach Geschmack
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 Baguette
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Kürbiskerne
  • 100 g RÜCKER Nordberger Feinwürzig

Kürbis-Suppe ist ein perfektes Abendessen für die ungemütlichen Herbstmonate. Denn je kürzer die Tage und je niedriger die Temperaturen, desto besser schmeckt eine heiße Suppe. Ein Teller dampfende Suppe wärmt den Körper von innen. Kein anderes Essen regt die Sinne so an wie eine aromatische Suppe aus frischen Zutaten und feinen Gewürzen.

Die beste Basis für eine köstliche Herbstsuppe ist frisches regionales Gemüse. Einer unser Favoriten ist das ultimative Herbstgemüse, der Kürbis. Denn Kürbis ist nicht nur super lecker, er ist auch extrem gesund. In Kürbis stecken viele Vitamine, Mineralstoffe und sättigende Ballaststoffe.

Außerdem ist Kürbis-Suppe sehr vielfältig: Ob gebunden oder als Eintopf; mit weiterem regionalem Gemüse oder asiatisch angehaucht. Für unsere Kürbis-Suppe kombinieren wir nussig schmeckenden Hokkaido-Kürbis mit knusprigen Crostini: Baguettescheiben überbacken mit feinwürzigem Nordberger-Käse von RÜCKER.

 

Für die Kürbis-Suppe mit Käse-Crostini zunächst das Fleisch des Hokkaido in kleine Würfel schneiden. Anschließend die Möhren grob raspeln und die Zwiebel häuten und klein hacken.

Im nächsten Schritt die Butter in einem Topf erwärmen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Dann das Kürbisfleisch und die Möhrenraspel dazu geben und die Gemüse gut vier Minuten bei geschlossenem Topf dämpfen.

danach alles mit Gemüsebrühe ablöschen und mit den Gewürzen abschmecken. Nun die Suppe aufkochen und etwa 20 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen.

Anschließend die Kürbis-Suppe pürieren und Crème fraîche einrühren. Danach die Suppe warm stellen und den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Im nächsten Schritt für die Käse-Crostini frisches Baguette in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein Backblech legen und mit Olivenöl beträufeln.

Dann kommt der Clou: Die Nordberger-Käsescheiben zerkleinern und zusammen mit gehackten Kürbiskernen auf den Baguettescheiben verteilen. Die Scheiben in den Ofen schieben. Nach acht Minuten Backzeit sind die Crostini knusprig und goldbraun.

Sind noch Käse und Kürbiskerne übrig geblieben? Umso besser. Käse und Kerne einfach auf die Suppe streuen und mit den ofenwarmen Käse-Crostini servieren. Das ist eine Kürbis-Suppe wie wir sie im Herbst lieben.