fbpx

Käsefondue nach Wismarer Art

Alter Schwede in sehr kleine Würfel schneiden. Käsefonduetopf mit einer halbierten Knoblauchzehe ausreiben. Wein in den Fonduetopf gießen, mit Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Bei mittlerer Hitze zum Sieden bringen und Alter Schwede dazugeben.

 

Mit dem Schneebesen den Käse ca. 10 Minuten mit dem Wein verrühren. Der Wein wird milchigtrüb, und der Käse hat in der Mitte einen Klumpen gebildet. Speisestärke mit 1 1/2 EL Wein glatt rühren und kräftig unter das Fondue schlagen, bis die Mischung dickflüssiger wird. Wein und Käse bilden eine geschmeidige Masse. Bei Bedarf mit dem Pürierstab noch einmal durcharbeiten.

 

Fondue für 1–2 Minuten leicht köcheln lassen. Mit Zitronensaft, frisch gemahlenem Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss und Zucker abschmecken. Fonduetopf auf die Wärmeplatte des Sets stellen. Fondue bei mittlerer Temperatur heiß halten.

Bei Tisch: Brotwürfel auf lange Spießchen oder Fonduegabeln stecken und in das Fondue tauchen.

 

4/5

  • Für 4 Personen
  • Zubereitungsdauer: ca. 40 Min.
  • Schwierigkeitsgrad: mittel


Zutaten

  • 500 g RÜCKER Alter Schwede Naturgereift am Stück (Nordisch-Pikant oder Nordisch-Mild – ganz nach Geschmack), Rinde dünn abgeschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Weißwein, trocken
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker
  • 20 Scheiben Baguette, halbiert
  • 8 dicke Scheiben Krustenbauernbrot, in ca. 2 x 2 cm große Würfel geschnitten
  • 1 Käsefondueset
  • 4 Fonduegabeln